Endlich da!

By 15. Juli 2014 19. November 2018Allgemein

UPD: Der neue viewneo SignageStick 2  ist raus.

Gelb – welche Farbe auch sonst? Natürlich sieht so der Stick aus, der gerade aus der Produktion angeliefert wurde. Gelb musste auch die Verpackung sein, denn gelb war ja auch unsere Glücksfarbe auf der Messe. Kurz vor dem Auslieferungsstart liegt dieses Stück Hardware nun auch in unseren Händen und es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn man etwas in der Hand halten kann, an dessen Entstehung man beteiligt war. Normalerweise können Softwareentwickler ihr Produkt nicht in den Händen halten. Software halt…

 

Was macht das Ding?

Der viewneo Signage Stick macht aus jedem herkömmlichen Monitor oder TV-Gerät mit HDMI-Eingang ein Digital Signage System. Wie? Na der Stick wird einfach hinten in die Eingangsbuchse des Monitors oder TV gesteckt. Denn dieser ersetzt den normalerweise üblichen PC, der als Digital Signage Player herhalten muss.

Technisch gesehen entspricht der Stick fast einem normalen Android Mini-PC. Der gelbe viewneo Stick ist allerdings „ge-rootet“ und besitzt daher auch bessere Eigenschaften und mehr Features als die normalen Android-Sticks, die man überall kaufen kann.

31KTXZOm5LL

 

Den viewneo Signage Stick muss man nur in den TV oder Monitor mit HDMI-Eingang stecken, Ein Einrichtungsassistent startet und stellt ein paar Fragen. Danach sendet der Stick ein Bild mit einem sechsstelligen Code an den Monitor. Diesen Code gibt man nun auf viewneo.com in der Geräteverwaltung ein. Damit ist der Stick nun mit dem eigenen Benutzerkonto verknüpft.

Maximal 2,5 Watt: Ein sparsamer Flüster-Player

Vorbei die Zeiten, in denen vor jedem Digital Signage Monitor ein 180 Watt PC laut vor sich hin surrte, um HD Content auszustrahlen. Diese Stromfresser sind out. Wenn denn schon ein externer Player (denn es geht auch ohne, siehe SoC Monitore von Samsung), dann doch bitte schon einen, den man nicht hört und dabei sehr sparsam mit Energie umgeht. Die geringen Ausmaße machen sich vor allem dann nützlich, wenn man den Player hinter einem Monitor verstauen muss, der direkt auf die Wand montiert wurde.

Gegenüber eines herkömmlichen HDMI-Sticks (Mini-PCs), den man überall frei erwerben kann, hat der gelbe viewneo-Stick jedoch einige Vorteile zu bieten. Bei den normalen Sticks benötigt man ein aktives Google Benutzerkonto und man muss sich die viewneo-App noch herunterladen. Aktualisierungen der App passieren dann immer über Google Play (bzw. demnächst auch Apples App Store). Beim gelben viewneo Signage Stick ist die App bereits vorinstalliert und der Stick startet automatisch den viewneo Player mit Einrichtungsassistenten. Auch ist hier kein Account im Google Play Store erforderlich.  Insgesamt ist die Software, die sich auf dem viewneo Signage Stick befindet, besser für die Nutzung als Digital Signage Player getrimmt. Dadurch erhöht sich die Ausfallsicherheit und der Komfort bei der Bedienung.

Technische Daten

OS: Google Android 4.2.2
Connection: 802.11b/g/n with internal Antenna WiFi ,Bluetooth
CPU: Rockchips 3188 Quad-Core 4 x 1,6 GHz
RAM: DDR3 2GB
ROM: Storage Extension: Graphic: 8G micro SD (part of card is reserved for the operation system) Micro-SD-Card up to 32GB
Quad Core Mali400, supports 1080P (1920 * 1080), (2048 x 1536) through DVI AdapterIN/OUT
1 x USB 2.0 Host
1 X HDMI 1.3 output
1 x Micro-SD
1 X power supply for Europe (micro USB)
1X OTG (micro USB)
max. 2.5W, 5V/500mA
Size / Net Weight: 90x40x10mm

 

 

About Manfred

Leave a Reply